Eltern und Betreuer

Eltern und Betreuer

Als Elternteil oder Betreuer einer Person mit Anaphylaxie macht man sich oft Sorgen. Wenn Sie sich informieren, wie die Symptome einer Anaphylaxie zu erkennen sind, und was im Notfall zu tun ist, werden Ihre Sorgen vielleicht etwas kleiner. Notieren Sie sich, wann Ihr Epipen® ersetzt werden muss.

In der Schule:

  • Informieren Sie Lehrer und andere Betreuer in der Schule über die Allergie Ihres Kindes und erklären Sie ihnen, wie damit umzugehen ist.
  • Übergeben Sie der Schule eine Kopie des Anaphylaxie-Aktionsplans Ihres Kindes.
  • Vereinbaren Sie einen Termin mit der Schulkantine, um zu erfahren, welche Nahrungsmittel dort gelagert werden, und wie Sie mit der Kantine und dem Schulpersonal zusammenarbeiten können, damit Ihr Kind sicheres Essen erhält.
  • Arbeiten Sie mit den Lehrern zusammen, um sicherzustellen, dass andere Kinder ihr Essen NICHT mit Ihrem Kind teilen.
  • Stellen Sie sicher, dass die Lehrer über den EpiPen® Bescheid wissen und in den Umgang damit eingewiesen wurden.

Bereiten Sie Ihr Kind vor

  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind versteht, was eine Anaphylaxie auslösen kann, und lernt, seine Symptome zu erkennen.
  • Erklären Sie Ihrem Kind, dass es bei auftretenden Symptomen sofort die Lehrerin oder den Lehrer ansprechen muss, egal was sonst gerade passiert.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind weiß, dass es keine Speisen und Getränke von anderen Kindern annehmen darf. Erklären Sie, dass es von bestimmten Speisen und Getränken sehr krank werden kann.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind weiß, wo sein EpiPen® aufbewahrt wird.